Längst führen wir in unsere Gesellschaft ein doppeltes Leben - eines im analogen Hier und Jetzt und eines in der digitalen Welt der bits und bytes. Arbeiten, Wohnen und Einkaufen, Freizeit und Bildung und nicht zuletzt Wirtschaft und Verwaltung, die Digitalisierung hat mittlerweile nahezu unsere gesamten Lebensbereiche durchdrungen. Zunehmend wird damit die digitale Qualität von Kommunen zu einem weiteren und entscheidenden Standortfaktor im Wettbewerb um Einwohner und Unternehmen.

Im Kern geht es um nachhaltige Kommunalentwicklungs-, Infrastruktur- bzw. Wirtschaftspolitik. Erforderlich hierfür ist ein Perspektivenwechsel von einer auf Verwaltung zentrierten Perspektive hin zu einer ganzheitlichen Betrachtung der Digitalisierung in Gemeinwesen und Wirtschaft. Anders gesagt, die für unsere zukünftige Lebens- und Arbeitswelt relevanten kommunalen Handlungs- und Gestaltungsfelder müssen im Zusammenspiel zwischen Öffentlicher Verwaltung und Wirtschaft neu und vernetzt gedacht werden.

Vor diesem Hintergrund und um diese laufenden Veränderungsprozesse auf kommunaler und regionaler Ebene aktiv mit zu gestalten, hat der Landkreis Ravensburg im Rahmen einer neuen, im zweijährigen Turnus stattfindenden, Veranstaltungsreihe "Zukunftsforum Landkreis Ravensburg 2017" das Thema näher beleuchtet. Im Mittelpunkt dieses "digitalen Brückenschlags" zwischen Kommunen und Wirtschaft stand die Frage nach den Anforderungen, die die Digitalisierung sowohl an die Kommunen als auch an die Unternehmen in den nächsten Jahren mit sich bringen wird.